© 2018 Pablo Woiz 

BIOGRAPHY

„Tango ist die Musik aus Buenos Aires, die Musik der großen Meister wie Carlos Gardel, Astor Piazzolla oder Horacio Salgán. Aber Tango ist auch das, was wir heute leben und was uns beeinflusst, andere Länder, Kulturen und Musiker, die Ausdrucksfreiheit der Interpretation. Tango ist meine Sprache, hier fühle ich mich zuhause und interpretiere ihn so, wo ich ihn empfinde.“

Besondere Aktivitäten:

 

- 2009 und 2015 Tournee mit dem „Sexteto de Gabriel Merlino“ und der Show "Tango Pasión" durch Frankreich (Theatre    de Champs Elysee), Deutschland, Griechenland, Portugal, Russland, Finnland und der Schweiz

- 2006 - 2009 Pianist des „Sexteto de Luis Stazo“ (Grammy Award, Sexteto Mayor)

- Pianist des "Orquesta Los Maestros" zusammen mit legendären Tangomusikern in der Produktion von Gustavo                 Santaolalla 

- Ich hatte die Ehre mit folgenden Größen der Tangowelt zu arbeiten: Juan José Mosalini, Julia Zenko, Alfredo Marcucci,     Quique Sinesi,Alberto Podestá, Fernando Suárez Paz, Horacio Cabarcos, Ernesto Baffa, Osvaldo Montes     

- Verschiedene Konzerte mit Symphonieorchestern, gemeinsam mit dem „Quinteto Fracanapa“

- 2010 Teilnahme am „1. Festival Piano City Berlin“ mit Solowerken

- Mit dem Gitarristen Federico Diaz entsteht das Duo „Diaz-Woiz“, das sich der argentinischen und lateinamerikanischen    Musik widmet. Aufnahme der CD "Perspectiva 204"

- 2015 Europatour mit dem Bandoneonisten Damian Foretic 

- 2001-2004 Pianist des "Quinteto Pantaleón", Interpretation der Musik von Astor Piazzolla in seiner Originalversion,            nominiert für den „Premio Clarín“ als Beste Neuentdeckung 2001 in Buenos Aires       

 

 

Ausbildung:

 

-  Abschluss des Pianostudiums am „Conservatorio Juan Jose Castro” in Buenos Aires, Argentinien

-  Klassen mit Aldo Antognazzi und Harmonielehre mit Gabriel Senanes

 

Festivals und Konzertorte:

Concert at Graduate Center of “City of New York University”, 2017 (NYC, USA)
Festival "Música en Segura" 2016 - (Andalucía, Spain)
Fourvière Festival 2008 - 2016 (Lyon, France)
Tangopostale 2015, Toulouse (France)
Teatro Solis de Montevideo (Uruguay, 2014)
Teatro ND-Ateneo, Buenos Aires (Argentina 2014)
Palazzo Liberty, Milano (Italy)
Casino de Paris, (France, 2010)
Berlin Tango Festival 2010, Volksbühne Berlin 
Live presentation NDR, Norddeutscher Rundfunk 2009
Berliner Philharmonie, Kammermusiksaal - 2007-2008-2009
Théâtre des Champs-Élysées (Paris, France 2009)
Admiralspalast, Berlin Tango Festival 2008
Mosaiques World Music Festival 2006 (London, England)
1° Baltic Tango Festival 2006, Philharmonic Hall (Vilnius, Lituania)
Fringe Festival 2005 (Dublin, Ireland)
Royal Albert Hall, Ignite Season 2005-2006 (London, England)
World Cultures Festival 2004 (Dun Laoghire, Ireland)
Astor-Atahualpa, Teatro San Martín 2002 (Buenos Aires, Argentina)
Buenos Aires International Tango Festival 2002 (Buenos Aires, Argentina)
Teatro Colón, Salón Dorado (Buenos Aires, Argentina 2002)